Volleyball 1. Herrenmannschaft – Saison-Vorberichte

Hellerthaler Zeitung:
 
Dresselndorf will nach vorn
-Volleyballteam hat gute Chancen in der Verbandsliga-
 
Zugänge: Silas Vandenbussche, Mathi Decker (beide eigene Jugend)
Abgänge: Nikolai Capito (Mixed-Mannschaft), Sebastian Danecker und Tobias Löhl (beide Seniorenmannschaft)
Trainer: Stipe Brekalo für Jörn Bertscheit
Saisonziel: Die Verbandsliga-Staffel ist aufgrund der besonderen Situation mit einem Oberliga-Absteiger und vier Aufsteigern komplett durchmischt, sodass den Niederdresselndorfern lediglich zwei Mannschaften bekannt sind (u.a. CVJM Siegen). Sofern alle fit bleiben, möchten sie trotzdem unter die ersten 4 kommen.
Bemerkung: Die in den beiden vergangenen Jahren gereiften Spieler haben gute Chancen weit oben in der Tabelle zu landen. Und im äußersten Notfall kann der ein oder andere Oldie noch für ein bisschen Stabilität sorgen. Das macht zuversichtlich
 
Siegener Zeitung:
“Auch, wenn die Vorbereitung durch Corona in diesem Jahr etwas kürzer war, gehen wir optimistisch in die neue Saison”, sagt Dresselndorfs Neu-Coach Stipe Brekalo, der in einem vereinsinternen Wechsel Jörn Bertscheit ablöste. Der Optimismus dürfte auch daher rühren, dass der Kader des Teams in der Pause verbreitert wurde. Denn mit Silas Vandenbussche und Mathi Decker wurden zwei Kräfte aus dem Reserveteam in die erste Mannschaft hochgezogen. “Aufgrund der wenigen Testspiele ist die Mannschaft für mich sehr schwer einzuschätzen, aber es dürfte ein großer Vorteil sein, dass die meisten schon seit fünf oder sechs Jahren in dem Team spielen und der Zusammenhalt vorbildlich ist”, lobt Brekalo, der schon seit seiner Jugend beim TVD aktiv ist und aktuell noch in der Seniorenmannschaft spielt. “Wir müssen es schaffen, unser Spiel über die komplette Länge durchzuhalten”, fordert der Trainer und gibt als Ziel ein Platz im oberen Mittelfeld aus.